Schimmel Sanierung in Rostock

Ihre Suche: Schimmel Sanierung in Rostock

Was tun: Schimmel Sanierung in Rostock

Schimmelpilze - Von Natur aus destruktiv

Schimmel sieht nicht nur eklig aus, er hat auch wirklich ungesunde Folgen. Es existieren rund 100.000 Arten, mit entsprechend verschiedenen Erscheinungs- und Lebensformen. Baustoffe zersetzen sie, Menschen machen sie das Leben mit allergischen Erkrankungen schwer. Der folgende Artikel soll Ursachen und Wirkungen in der düsteren Welt der Pilze näher beleuchten. Sporen und Hyphen, die Grundstrukturen der Pilze, umgeben uns überall und in riesigen Mengen: zwischen 103 und 106 in jedem Kubikmeter. Über Temperaturen kann man ihnen im Alltag wenig anhaben, denn sie überleben zwischen 0°C und 50°C. Eine entsprechende Absenkung bzw. Anhebung der Raumtemperatur wäre für die menschlichen Bewohner verständlicherweise nicht gerade wünschenswert. Auch der Einsatz chemischer Mittel erweist sich nur als kurzfristig wirksame Lösung. Chlorhaltige oder -freie Fungizide oder biologische Mittel wie z. B. Brennspiritus erzielen zwar kurzfristig die gewünschten Erfolge; ein dauerhafter Schutz ist dadurch allerdings nicht gegeben. Außerdem sind humantoxische Folgen auch bei zugelassenen chemischen Produkten ganz und gar nicht auszuschließen. Radikal, gründlich, aber ebenfalls keine endgültige Lösung: Das Abflammen per Bunsenbrenner oder der mechanische Abtrag des Untergrundes. Im Garten, bei Nahrungsmitteln, an alten Kleidern und Schuhen, an Tapeten: Menschen kommen immer wieder mit Schimmelpilzen in Berührung - obwohl sie das schon von Natur aus nicht mögen. Bei der Wahrnehmung verschimmelter Nahrung und modriger Gerüche signalisert der Körper Abwehrreaktionen, die ihn vor Krankheiten und Giften warnen. Zu recht, denn Pilze verderben nicht nur Innenräume und Textilien. Ganze fünf Prozent der Erntegüter weltweit fallen ihnen zum Opfer. Außerdem lösen sie vor allem bei abwehrgeschwächten Menschen schwerste Erkrankungen aus. Genau genommen sind "Schimmelpilze" eine Sammelbezeichnung für eine Vielzahl unterschiedlicher Pilzarten. Ihre wichtigsten ökologischen und morphologischen Charakteristika sind:

  • Ihr Lebensraum ist der Boden oder konzentrierte Nährlösungen
  • Sie haben als Erstbesiedler eines Substrats nur wenige Konkurrenten
  • Sie gewinnen ihre Nährstoffe aus abgestorbenen organischen Substanzen, die sie dabei zersetzen
  • Sie vermehren sich überwiegend ungeschlechtlich durch Sporen, von denen sie sehr rasch sehr große Mengen bilden, um dann möglichst schnell wieder neue Substrate zu besiedeln
  • Sie gedeihen in einem weiten Spektrum an Substraten und weltweit in allen Klimazonen.
In den meisten Böden finden Schimmelpilze also gute Lebensbedinungen, und das hat auch seine guten Seiten: Zur Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit leisten sie in der Natur einen unverzichtbaren Beitrag, denn durch die gründliche Zersetzung organischer und anorganischer Verbindungen fördern sie die notwendige Rezyklisierung. Gerade diese "destruktiven" Fähigkeiten richten allerdings im menschlichen Umfeld viel Schaden an. Das beruht im wesentlichen auf zwei Vorgängen: 1. Chemische Prozesse: Der Pilz nutzt das Material oder einen Teil davon als Nährsubstrat, er löst es dabei auf. An Celluloseprodukten (Holz, Papier, Textilien), einem der häufigsten organischen Verbindungen in der Natur, ist dies besonders häufig zu beobachten. In anderen Fällen wandern Stoffwechselprodukte, z. B. Pigmente, in ein Produkt ein, die Folgen sind dann Verfärbungen oder es entstehen Giftstoffe (Mycotoxine). 2. Physikalische Prozesse: Hier beruht der Schaden auf der Anwesenheit des Pilzgeflechts (Mycel) selbst. Ein Mycelgeflecht kann derart dicht sein, dass selbst in elektrischen Geräten Isolierungen unwirksam werden und Kurzschlüsse auftreten. Ob Bücher, Kartons oder sogar widerstandsfähigeres Material wie Wolle oder Leder: Bei entsprechender Feuchtigkeit werden Pilze mit jedem Naturprodukt fertig. Auch Kunststoffe und Gummi sind dagegen nicht gefeit. Zwar können Pilze die reinen Polymere wie Polythyle, Polypropylen oder Polystyrol nicht abbauen. Aber die meist zugesetzten Weichmacher, Emulgatoren, Füllstoffe, Gleitmittel u. a. dienen wieder als Nährstoffe. Darunter leiden Reiß-, Zug-, und Biegfestigkeit, Elastizität und Isolierwirkung lassen nach. An Häusern sind davon neben Tapeten und Stoffen (Verfärbungen von grau bis schwarz) vorzugsweise Dehnungsfugen und Fensterverglasungen oder synthetische Fußbodenbeläge betroffen. Glas, mineralische Baustoffe (Stein) und Metalle sind zwar in reiner Form immun, doch Ablagerungen von Staub, Fett etc. bietet auch hier wieder eine ausreichende Nahrungsgrundlage. Pilze scheiden Stoffwechselprodukte und Säuren aus, dadurch verätzen Glasflächen, Metall korrodiert, Stein wird zersetzt. Feuchteschäden und Schimmelpilzbefall werden auf Dauer zu einem ständig wachsenden Problem für Bausubstanz der Gebäude wie auch die Gesundheit der Bewohner. Ein zentrales Ergebnis der ersten statistisch aussagekräftigen Studie der Universität Jena, der TU Berlin und der TU Dresden belegt, dass in jeder fünften deutschen Wohnung sichtbare Feuchteschäden auftreten und in fast jeder zehnten Wohnung Schimmelpilzbefall zu verzeichnen ist. Zudem muss von einer sehr hohen Dunkelziffer ausgegangen werden, weil viele Schäden nicht sichtbar sondern zum Beispiel hinter Möbeln versteckt sind. Mit Schimmel in der Wohnung, so die Wissenschaftler, erhöht sich das Risiko an Asthma zu erkranken um 50%, das Allergie-Risiko um 30%. Wie die Studie weiterhin belegt, wirkt sich eine effektive Wärmedämmung durchgängig Risiko mindernd aus. Die Bekämpfung von Schimmel in Eigenregie mit chemischen Keulen ist jedoch nicht nachhaltig wirksam. Schimmelpilze benötigen als Grundlage für ihr Wachstum Feuchtigkeit, welche verschiedene Ursachen haben kann. Zur Ursachenforschung sind daher Experten nötig, die jeweils die geeignete Methode zur Bekämpfung von Schimmel und Feuchtigkeit parat haben.

Fragen Sie uns! Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner bei: Schimmel Sanierung

Sanierung Schimmelpilz, Schimmelpilz bekämpfen, Schimmelpilzsanierung, Schimmelpilz entfernen, Schimmelpilz beseitigen, Schimmel Sanierung,

Weitere Informationen zu Schimmel Sanierung in Rostock

  • Sanierung Schimmelpilz Raum Rostock
  • Sanierung Schimmelpilz Rostock
  • Schimmel Sanierung Raum Rostock
  • Schimmel Sanierung Rostock
  • Schimmelpilz bekaempfen Raum Rostock
  • Schimmelpilz bekaempfen Rostock
  • Schimmelpilz beseitigen Raum Rostock
  • Schimmelpilz beseitigen Rostock
  • Schimmelpilz entfernen Raum Rostock
  • Schimmelpilz entfernen Rostock
  • Schimmelpilzsanierung Raum Rostock
  • Schimmelpilzsanierung Rostock
  • schimmelpilz sanierung